Über uns

Bambusbewegung entstand aus der Liebe zum Fahrradfahren und dem Wunsch, den Großteil meiner Aktivitäten mit dem Fahrrad zu erledigen.

Dies schließt Einkäufe und den Transport von sperrigen Sachen wie Sportausrüstungen, Sperrmüll, Bienenkästen oder sogar Haustieren und vieles mehr natürlich mit ein und so kam mein altes MTB mit umfunktioniertem Kinderanhänger schnell an seine Grenzen.

Ein Lastenrad musste her. Das erste war ein Upcycling-Projekt, geschweisst nach einer von vielen Bauanleitungen im Internet. Nach knapp 3.000 km und der Lektüre eines Artikels über Bambusfahrräder von myBoo in Kiel war mein Interesse geweckt, denn was konnte es besseres geben als ein Fahrrad aus nachwachsenden Rohstoffen zu bauen. So entstand mein zweites Lastenrad, diesmal aus Bambus.

Bambuslastenrad

Das Gefühl, täglich auf einem nach eigenen Vorstellungen selbstgebauten und nachhaltigen Fahrrad zu sitzen, ist etwas ganz Besonderes.

Das Feedback auf der Strasse war und ist so beeindruckend, dass ich gerne meine Erfahrungen mit Interessierten teilen möchte und entsprechende Workshops zum Bau von Bambusfahrrädern, Bambuslastenrädern, und was Euch sonst noch so alles einfällt, anzubieten.

Bambusklapprad

Wenn Du also Interesse hast, für Dich oder jemandem aus Deinem Familien- oder Freundeskreis ein Bambusfahrrad selbst zu bauen, würde es mich sehr freuen, wenn Du unverbindlich meinen Fragebogen beantwortest, damit ich die Workshops entsprechend konzipieren und Dir alle nötigen Informationen (Termine, Dauer und Kosten) zukommen lassen kann.

Tobias Blank – Inning am Ammersee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.